Was wäre, wenn wir uns aus Prinzip schon respekt- und verständnisvoll begegnen würden?

Heute ist Welt-CED-Tag. Eine schöne Sache, dass wir Tage haben, an denen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit stärker geschärft wird auf spezifische Krankheiten, Schicksale und zu Verständnis für die Betroffenen aufrufen. Aber vorhin habe ich das mal reflektiert. Schon eine super Sache, dass an so einem Tag auch der Zusammenhalt unter Betroffenen nochmal bestärkt wird und … Was wäre, wenn wir uns aus Prinzip schon respekt- und verständnisvoll begegnen würden? weiterlesen

Hallo 2019

Neues Jahr - neues Glück? Überlässt Du es dem Zufall? Oder setzt Du Dir Ziele? Hast Du Ziele für das neue Jahr? Oder hast Du Dir gar nichts vorgenommen, um Dich nicht selbst zu enttäuschen? Sammle lieber nicht zu viele gute Vorsätze, sondern setze Dir lieber ausgewählte Ziele oder sogar nur eins - eins schaffst … Hallo 2019 weiterlesen

Morbus Crohn, mein Dickkopf und ich

Da bin ich mal wieder. Nach langer Zeit, sehr guter Zeit muss ich sagen. Oft habe ich hier auf diesem Blog über das Thema Balance geschrieben. Die Balance die Erkrankung, die man hat, zu verstehen, sie ernst zu nehmen, aber sein Leben davon aber wiederum nicht bestimmen zu lassen oder sich darüber zu definieren. Die … Morbus Crohn, mein Dickkopf und ich weiterlesen

Wer sich nicht zumüllt, braucht auch nicht entgiften

Digital detox - digitale Entgiftung. Einige wollen wieder den Rückwärtsgang einlegen, zurück zum analogen, wenigstens häufiger. Mehr mit Menschen reden, die Umgebung wieder achtsamer wahrnehmen. Es gibt sogar Digital-Detox-Urlaubsangebote, also Ferien ohne Smartphone. Klingt doch alles irgendwie mega weird. Ich meine ist schon traurig, dass einige ihr eigenes Verhalten nicht so im Griff haben und … Wer sich nicht zumüllt, braucht auch nicht entgiften weiterlesen

Ein Herz auf vier Pfoten – die alternative Therapie

Hallo ihr Lieben, wie ihr ja wisst ist der kleine Watson am 22.10 eingezogen. Lang hatte ich überlegt, ob ich diese Verantwortung mit einer chronischen Erkrankung und deren Einschränkungen tragen kann. Irgendwie hat man ja doch die Befürchtung, dass man so einem Lebewesen dann nicht gerecht werden könnte. Denn für einen Menschen ist der Hund ein … Ein Herz auf vier Pfoten – die alternative Therapie weiterlesen

Ein Hund zieht ein

Vor zwei Wochen ist der kleine Watson eingezogen. Seit meiner Kindheit wünsche ich mir einen Hund. Vor mehreren Jahren hatte ich schonmal die Idee diesen Kindheitswunsch Realität werden zu lassen. Doch leider ging es mir in dieser Zeit nicht gut und ich fand es zu waghalsig mir ganz egoistisch einen Hund ins Haus zu holen … Ein Hund zieht ein weiterlesen

CED und Bewegung – eine gute Kombination!

Treibt ihr Sport? Seid ihr unsicher, ob ihr Sport treiben könnt und in welcher Intensität? Ja? Dann wird der Beitrag von Jens sehr interessant für Euch sein. Vielen Dank an Jens für Deine Unterstützung! #evalexcam #chronischglücklich #sport #fittrotzced #glücklichtrotzced #morbuscrohn #colitisulcerosa #sporttrotzced #training #ausdauer #aktivzentrum

Report #7: Lila berichtet „Reisen im Wandel“

Dies ist ein Beitrag von der lieben Lila, ich freue mich sehr darüber, dass sie Lust hatte einen Gastbeitrag zu schreiben und ich Euch so auch ihren wundervollen Blog empfehlen kann. Gastbeitrag „Reisen im Wandel“ von Lila Liebe Eva, vielen Dank für die Möglichkeit, mich hier zu Wort melden zu dürfen. Für mehr Einträge und … Report #7: Lila berichtet „Reisen im Wandel“ weiterlesen

Ich habe keine Zeit um krank zu sein, ich muss arbeiten

Falsche Tapferkeit zahlt sich nicht aus. Mit einer chronischen Erkrankung verliert man häufig das Verhältnis zum krank sein. Ich habe es jetzt wieder am eigenen Leibe erlebt. Wochenlang fühlte ich mich nicht gut. Ich habe aber weiter gearbeitet. Das gehört ja zu meiner Grunderkrankung, es gibt immer mal wieder schlechte Tage, das geht bestimmt bald wieder… … Ich habe keine Zeit um krank zu sein, ich muss arbeiten weiterlesen

Schwer behindernd, aber nicht behindert

Wie soll ich anfangen? In der ersten Phase der Erkrankung und kurz nach der Diagnose habe ich die Tatsache, dass ich nun chronisch krank bin eher verdrängt anstatt mich damit auseinander zu setzen. Nachdem ich die Erkrankung angenommen habe, fällt mir Vieles leichter. Ich versuche die Einschränkungen, die ich durch die Erkrankung habe, mir nicht … Schwer behindernd, aber nicht behindert weiterlesen