Report #7: Lila berichtet „Reisen im Wandel“

Dies ist ein Beitrag von der lieben Lila, ich freue mich sehr darüber, dass sie Lust hatte einen Gastbeitrag zu schreiben und ich Euch so auch ihren wundervollen Blog empfehlen kann. Gastbeitrag „Reisen im Wandel“ von Lila Liebe Eva, vielen Dank für die Möglichkeit, mich hier zu Wort melden zu dürfen. Für mehr Einträge und … Report #7: Lila berichtet „Reisen im Wandel“ weiterlesen

Danke für die Diagnose. Und was jetzt?

Vor der Diagnose Morbus Crohn hatte ich einen jahrelangen Arzt-Marathon hinter mir. Die Beschwerden und die daraus resultierende Verunsicherung & Ratlosigkeit begleiteten mich schon eine lange Zeit. Die tatsächliche Diagnose hat sich fast sieben Jahre hingezogen. Ständig immer mal wieder wiederkehrende Schmerzen, plötzlich auftretende Durchfälle, Erbrechen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Mehrfach stellte ich die Ernährung um. Mithilfe … Danke für die Diagnose. Und was jetzt? weiterlesen

Report #6: Désirée Marie erzählt Bauchgeschichten

Diesmal kein Cröhnchen sondern ein Rosa Report - Denn unsere Geschichte #6 wird erzählt von der lieben Desirée Marie. Sie ist freie Journalistin & Bloggerin. Sie hat eine Colitis Ulcerosa  und betreibt seit mittlerweile über drei Jahren den Blog diedesi. Dort berichtet sie aus ihrem Studentenleben ohne Dickdarm und zeigt, was alles mit (trotz) chronisch entzündlicher Darmerkrankung … Report #6: Désirée Marie erzählt Bauchgeschichten weiterlesen

Cröhnchen-Report #5: Fabian und der böse Freund Herr Alltags-Stress

Mein Name ist Fabian, ich bin 25 Jahre alt und ich bekam meine Diagnose MC Anfang 2001. Die ersten Symptome traten an meinem zehnten Geburtstag Ende November auf, da hatte ich das erste Mal Blut im Stuhl. Nach mehreren Untersuchungen wurde dann Morbus Crohn bei mir festgestellt. Mein damaliger Kinderarzt hat mich nach der Diagnose … Cröhnchen-Report #5: Fabian und der böse Freund Herr Alltags-Stress weiterlesen

Cröhnchen-Report #4: Conny – „höre immer auf Deinen Bauch…“

"Höre immer auf deinen Bauch...." Ich hatte schon als junges Mädel Schwierigkeiten mit dem Magen. Man tat es immer ab mit dem Satz ..."Dein Papa hatte auch Magengeschwüre"... Damals ahnte ich ja nicht, was mich in ein paar Jahren erwarten würde... Alles begann 2003. Kurz nach der Geburt meiner ersten Tochter. Als wenn es noch … Cröhnchen-Report #4: Conny – „höre immer auf Deinen Bauch…“ weiterlesen

Cröhnchen-Report #3 – Stephie: Mein Cröhnchen

Alles begann 2006 nach der Trennung von meinem ersten Freund. Die letzten Monate nach der Trennung waren ziemlich stressig für mich und wie es schon immer war, schlug es mir mal wieder auf den Magen. Ich ging also zu meinem Hausarzt, der mir eine Magenschleimhautentzündung diagnostizierte. Das Mittel half, also ging es erstmal weiter… Schule, … Cröhnchen-Report #3 – Stephie: Mein Cröhnchen weiterlesen

Cröhnchen-Report #2 – Fabio: „Mein Crohn, das Studio und Ich“

Mein Name ist Fabio, bin 20 Jahre alt und mein Crohn wurde 2011 diagnostiziert.    Es war alles ein bisschen verrückt bei mir. Es begann als ich 16 war. Mir ging es zuvor gut. Ich hatte keinerlei Beschwerden,nichts. Doch ganz plötzlich bemerkte ich an meinem Po eine Schwellung. In dem Alter ein Albtraum, was könnte … Cröhnchen-Report #2 – Fabio: „Mein Crohn, das Studio und Ich“ weiterlesen

Morbus Crohn Report #1 – Julia: „Mein Mopsi und ich“

Vielen Dank Julia, dass Du so lieb bist und Deine Geschichte mit uns teilst! Bei Julia begann die Erkrankung im Jahre 2000, derzeitig nimmt sie 150mg Azathioprin ein. Mich freut es sehr, dass sie wieder glücklich und in guter Hoffnung ist. Aber lest selbst - viel Spaß beim Lesen von Julias Beitrag!! Julia - "Mein Mopsi … Morbus Crohn Report #1 – Julia: „Mein Mopsi und ich“ weiterlesen

MC Eva in da house – let´s start with the „Cröhnchen-Report“

Der Evalescam-Blog hat einen neuen Topic, den "Cröhnchen-Report". Hier werden nach und nach Erfahrungsberichte von CEDler erscheinen. Ich erhoffe mir davon die Erkrankung und ihre unterschiedlichen Ausprägungen populärer und es somit Betroffenen leichter zu machen. Durch eine höhere Akzeptanz in der Gesellschaft und ein größeres Verständnis des Umfelds fiele sicherlich einiges leichter. Kein großes Gruppengejammer, … MC Eva in da house – let´s start with the „Cröhnchen-Report“ weiterlesen