Wochenrückblick

eine weitere Woche ist vergangen. Nachdem der Montag bei schönem Wetter mit guter Laune startete, bemerkte ich zunehmend stärkere Schmerzen. Ich ging Abends zum Pilates und es bekam mir sehr gut. Ich schob die Schmerzen auf den Magen, der mich eh seit einiger Zeit ärgert. Vielleicht etwas leichtsinnig? Wer weiß – das immer zu sehr in sich hinein fühlen ist ja auch nicht gut auf Dauer. Hier heißt es wieder „die goldene Mitte“ finden. Den Dienstag und Mittwoch verspürte ich schon, dass irgendwas nicht so in bester Ordnung ist – also habe ich meine ambitionierten Fitnessziele abhaken müssen und mich nur mit einer leichten Yoga-Stretch-Einheit auf Touren gebracht. Am Donnerstag führte dann nun aber leider kein Weg mehr am Arzt vorbei und ich musste mir eingestehen, dass es so nicht geht.

Neben der eigentlichen Erkrankung Morbus Crohn kann es hier zu extraintestinalen Manifestationen kommen. Da sich dieser Begriff so böse anhört sage ich mal Begleiterscheinung. Also andere Gelenke, Muskeln, Nerven und die Haut können sich entzünden. Unterschiedlichste Körperteile können davon betroffen sein.

An die CEDler unter Euch: Bitte googelt es nicht… das macht nur Angst und Schrecken – aber falls Euch etwas in der Art auffällt bei Euch, sprecht mal Euren Arzt an, denn hier muss man meist noch andere Medikamente einsetzen.

Ich bekam dann am Donnerstag ganz gediegen im Pulp-Fiction-Style Kortisonspritzen in den Brustkorb – diese sorgten recht schnell für Entpannung und Linderung des Schmerzes. Jedoch gab mir der Arzt zusätzlich noch etwas zur Beruhigung mit, da ich aufgrund der starken Schmerzen einige Nächte nicht erholsam schlief trotz Entspannungstechniken und Schmerzmitteln. Ergänzend dazu soll ich noch Heilherde ausprobieren, damit mein Bauch sich vielleicht darunter noch etwas erholen kann und nicht zwingend eine Kortisonerhöhung von Nöten ist. Ich bin gespannt – geschlafen habe ich jedenfalls wie ein Stein.

Ich habe mir die Zeitschrift Welt-Vegan-Magazin geholt, mich so etwas abgelenkt. Ich bin zwar kein Veganer, aber dadurch, dass meine Ernährung sehr eingeschränkt ist, kann ich hier sicherlich auch neue Ideen und Impulse für meine Ernährung finden. Ganz nett – die Webseiten finde ich auch recht ansprechend.

Leider musste ich aber mein Pole-Dance-Training ausfallen lassen, habe aber wenigstens Zuschauen können. So konnte ich wenigstens die Mädels sehen und sie liegend anfeuern.

IMG_0076

Leider wurde ich Freitags doch vom Schmerz geweckt und habe mir nochmal eine Ladung Spritzen abgeholt. Nun lasse ich es ganz langsam gehen und werde in Zukunft vielleicht etwas früher versuchen neue Schmerzreize etwas ernster zu nehmen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

2 Gedanken zu “Wochenrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s