Liebster Award

Zunächst mein Dankeschön an  lunarterminiert mit Ihrem wundervollen Blog Seelenfunkeln für die Nominierung.

Aber was ist das überhaupt dieser Award und was hat es auf sich mit der Nominierung:
Der “Liebster Award” wurde ins Leben gerufen, um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der Leser hat mithilfe eines Interviews die Möglichkeit, ein wenig mehr über den Autor des nominierten Blogs zu erfahren. Dies ist für Neulinge im Blogger-Universum eine nette Idee der Vernetzung.

Wie lauten die Regeln?
Danke der Person, die dich für den “Liebster Award” nominiert hat und verlinke die Adresse dieses Bloggers in deinen Beitrag.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den “Liebster Award”. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. Schreibe diese Regeln in deinen “Liebster Award”-Beitrag.
Informiere deine nominierten Blogger über diesen Beitrag, z.B. über einen Kommentar.

Hier sind meine Antworten zu ihren Fragen:

1. Wie kamst du auf die Idee, zu Deinem Blog ?

Es war gar nicht meine eigene Idee. In einem Gespräch mit meinem Freund brachte er mich darauf. Und da wurde der Stein ins Rollen gebracht…ich fand´die Idee toll und liebe es zu Schreiben

2. Was inspiriert Dich zu Deinen Beiträgen ?

Meine Erlebnisse inspirieren mich zu meinen Beiträgen. Seien es vergangene oder frisch erlebte Ereignisse. Manchmal sind es auch kleinste Dinge, wie ein Bild oder Spruch, die mich zu einem Beitrag inspirieren.

3. Welcher Deiner Blogbeiträge ist Dein Lieblingsartikel und warum?

Oh, das finde ich, ist eine sehr schwere Frage. Ich habe keinen Lieblingsartikel an sich. Tut mir wirklich sehr leid, da bin ich wirklich zu entscheidungsfreudig – und irgendwie fällt es mir sehr schwer meine eigenen Beiträge zu bewerten. Ich denke meinen Lieblingsartikel werde ich noch schreiben – wo bleibt denn sonst die Motivation 😉

4. Für welchen Artikel hast Du besonders lange gebraucht und warum ?

Dieser hier war der Artikel für den ich besonders lange gebraucht habe. In diesem Artikel habe ich ein paar Punkte zusammengestellt, die ich selbst mit der Erkrankung Morbus Crohn erlebt habe und wichtig finde, dass man dies für die Liebsten von Betroffenen transparent macht, um es den Erkrankten ggf. leichter zu machen bzw. das Verständnis zu steigern. Es fiel mir jedoch schwer es auf einige Punkte zu reduzieren. Des Weiteren ist es nicht so einfach, denn die Gefahr zu Pauschalisieren besteht hier. Das wäre falsch, denn die Erkrankung hat so viele unterschiedliche Gesichter, sodass nicht jeder Punkt auf jeden zutrifft. So war der Grad schmal zwischen der Darstellung nur eigener Erlebnisse und des Beitrags zum Nutzen auch anderer Morbus Crohn Patienten.

5. Welche Pläne hast Du für 2016 mit Deinem Blog ?

Meine Pläne sind für 2016 hilfreiche, aufklärende, motivierende und selbsttherapierende Beiträge zu verfassen rund um Krankheitsbewältigung, Therapien, Sport und Ernährung. Des Weiteren habe ich gemeinsam mit einem weiteren Morbus Crohn Betroffenen ein Projekt gestartet „Strong MCs“, bei dem wir unsere Erfahrungen mit der Erkrankung und Sport teilen und Mut machen wollen trotz der Hindernisse trotzdem noch ein glückliches und fittes Leben führen zu können (StrongMCs).

6. Was für einen Tipp würdest Du Blog-Neulingen geben ?

uhhhh, ich bin ja selbst noch fast ein Neuling. Mein Tipp – einfach mal drauf loslegen. Dann wird sich zeigen, ob die Motivation bleibt und ein System wird sich dann auch einstellen. Ich selbst habe damals mal einfach auf ein Blatt Papier gekritzelt, was mir so im Kopf umschwirrte an Themen, die mir wichtig sind zu vermitteln… und dann konnte ich recht schnell feststellen, dass die Themen nicht so schnell ausgehen werden. So konnte ich auch schnell Rubriken identifizieren und die Beiträge in Kategorien einordnen. Also doch noch ein Tipp 😉 Ein Mind-Map anfertigen bevors losgeht.

7. Was hast Du in letzter Zeit zum allerersten Mal getan ?

Ich hatte vor kurzem das erste Mal eine Areal Hoop Stunde. Letzte Woche habe ich das erste Mal Fifa16 auf der Playstation gespielt und mir einen Spieler erstellt. Und…ich habe zum ersten Mal ein Video geschnitten und einen You-Tube-Channel eingerichtet. Also eigentlich viel Neues 😉

8. Welche Schlagzeile würdest Du gern über Dich in der Zeitung sehen ?

Neues Medikament gegen Morbus Crohn wurde erfolgreich entwickelt und getestet, Eva und andere Patienten berichten wie gut es Ihnen nach Einnahme geht

9. Wie entspannst Du am liebsten ?

Je nach Zustand… wenn ich gut drauf bin entspanne ich gern beim Sport, da kann ich wundervoll abschalten. Bin ich etwas schlapper drauf, dann entspanne ich gern, indem ich es mir gemütlich mache und mir etwas Zeit für mich allein gönne…sei es in Stille, meditativ und tief ein und ausatmend, oder sei es mit ein wenig guter Musik, ner leckeren Tasse Tee oder einem guten Buch.

10. Wenn Du in Deinem Land eine Sache ändern könntest, was wäre das ?

Puh… schwer. Es gibt viele Kleinigkeiten, die mich stören. Aber alles im allem, fühle ich mich wohl in meinem Land. Denn ich denke in anderen Ländern wäre es schwieriger, vor allem mit der Gesundheitsversorgung….

Von der Gesellschaft würde ich mir wünschen, dass ständiges Rummosern reduziert würde und lieber auch mal positive Dinge hervorgehoben werden, anstatt ständig nach dem Haar in der Suppe zu suchen.

11. Welche technische Neuheit würdest Du gern unbedingt noch erleben, bevor Du stirbst ?

Ich möchte gern den Beamer mitbekommen – also nicht den, den es schon gibt….Sondern den aus Raumschiff Enterprise. Aber diesen darf man nur selten einsetzen, damit es nicht in Stress ausartet, überall sein zu müssen. Aber ich habe einige Personen, die mir sehr wichtig sind und die einfach viel zu weit weg wohnen, um sie regelmäßig sehen zu können – erst recht, wenn es mir nicht so gut geht. Deswegen fände ich es schön, wenn ich mich manchmal mal zu Ihnen Beamen könnte. Also bitte…. „beam me to them, please, Scotti“

Meine Nominierten sind:

  1. Der Blog Die kleinen Glücksmomente – Ein sehr inspirierender Blog, der zu einem Perspektivenwechsel einlädt, in den kleinen Dingen das Glück zu finden.
  2. ganzwunderbar – der Name ist Programm. Ein ganz wunderbarer Blog über Yoga, Detox, Naturliebe und Reisen. Lesenswert!
  3. Noraschi – ein Blog, bei dem ich regelmäßig Appetit bekomme während des Lesens. Ein toller Blog über Food, Fitness, Travel und Lifestyle.
  4. ayogado – Nochmal ganz viele leckere Rezepte, Tipps und Yoga!
  5. Jo-tanzt – ein toller Blog rund ums Tanzen & Training

Ich hoffe ihr habt Lust und Laune!!

Meine Fragen sind:

1. Wie kamst du auf die Idee, zu Deinem Blog ?

2. Was inspiriert Dich zu schreiben?

3. Welcher Deiner Blogbeiträge ist Dein Lieblingsartikel und warum?

4. Welche Pläne hast Du für 2016 mit Deinem Blog ? 

5. Was bedeutet Sport für Dich? 

6. An welchem Ort schreibst Du am Liebsten?

7. Was hast Du in letzter Zeit zum allerersten Mal getan ?

8. Was macht Dich glücklich?

9. Wie entspannst du am liebsten?

10. Was gibt´s bei Dir zum Frühstück?

11. Welche technische Neuheit würdest Du gern unbedingt noch erleben ? 

4 Gedanken zu “Liebster Award

  1. Durch das Stöbern bei Deinen Nominierten, bin ich ganz davon abgekommen, Dir hier nochmal für die Beantwortung zu danken, liebe Eva ❤ Ich fand das sehr interessant und freu mich, wenn noch ein paar mehr Leute zu Dir finden …und das Beamen behalten wir im Hinterkopf 😀
    Liebe Grüße von der Mondgöttin

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Ausgezeichnet | Meine kleinen Glücksmomente

  3. Pingback: Liebster Award – ayogado

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s