Schlaf oh Schlaf

Guten Morgen, wie war das mit dem stärker werden? Es ist kurz vor 5Uhr mir ist speiübel, das Kortison und meine Gedanken lassen mich nicht mehr schlafen. Also schäle ich mich aus dem Bett und setze mich ins Wohnzimmer. Sehr schön, wenigstens habe ich eine Mission: Ich kann ja mal nach meiner neuen Seite schauen.

Hoffentlich legt sich das gleich wieder. In letzter Zeit passiert das Gott sei Dank nicht mehr ganz so häufig. Zu Beginn der Kortisontherapie habe ich Nachts Möbel gerückt, Weltherrschaftspläne geschmiedet, die Wohnung blitzeblank geputzt oder mich einfach nur wahnsinnig gemacht. Ein komisches Gefühl – eigentlich bist du total im Sack und fühlst dich trotzdem irgendwie voll aufgeputscht. Doch Hand aufs Herz – ohne das Zeug ginge es mir und anderen schlechter.

Ich probier´s nochmal und hau´mich hin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s