Viele kleine bunte….

die Wochenration ist befüllt.

IMG_2181

Bis vor Kurzem hat mich das tägliche Pillen einsortieren sehr runter gezogen. Da fragt man sich: Brauche ich das alles? Was macht das mit mir? Wie lang werde ich das noch nehmen müssen? Fühle ich mich schlecht aufgrund der Erkrankung oder sind das vielleicht auch Nebenwirkungen?

Heute habe ich durch es mir durch einen einfachen Trick angenehmer gemacht, Ich habe mir eine Wochenbox bestellt, sodass ich das Vorbereiten der Pillen nicht mehr täglich vor mir rum schleppe, sonder nur einmal in der Woche oder zwischendurch wie es gerade passt. Ganz ehrlich – ziemlich stupide –  aber wirklich wirksam.

Und JA ich brauche diese Pillen gerade und sie helfen mir die Krankheit zu „zähmen“. Sie lassen vielleicht die Haare ausfallen, sie an anderen Stellen wachsen, sie verschaffen einem zwischenzeitlich Mondgesichter, sie lassen einen Schwitzen wie ne fette Sau, sie röten die Haut, …. ABER: Sie verhelfen mir dazu, dass ich zumindest wieder einen halbwegs normalen Alltag führen kann.

Sich darüber zu ärgern macht die Sache nicht besser, sondern sorgt er für mehr Bauchschmerzen. Also das Notwendige hinnehmen und sich den Rahmen so angenehm wie möglich machen.

Mein Fazit dieser Pillengeschichte: Ärgere Dich nicht über die Dinge, die Du nicht kontrollieren kannst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s