Tod durch Googlen

Kennt ihr das? Ihr bekommt irgendein Medizinisches Fachwort um die Ohren geschmissen, habt Schmerzen und wollt diese verstehen? Da frag‘ ich doch mal schnell „Google“. Mal schnell nachschauen, was das ist… 

Herzstillstand! Ihr kommt auf irgendwelche Foren, unqualifizierte Seiten und hach es ist ein Wunder, dass ihr überhaupt noch lebt. Ui, ui, die reinste Panikmache. Tut Euch das nicht an. Ich weiß, dass die Versuchung groß ist! 

Gerade bei Schmerzen im Bauchraum ist die Spannweite zwischen schräg sitzendem Pups und einer lebensbedrohlichen Krebserkrankung doch recht groß…also bitte aufpassen. 

Gerade bei einer crohnischen Erkrankung möchte man viel wissen, damit man möglichst sein eigenes Leben positiv beeinflussen kann. Aber dann bitte mit Verstand recherchieren. Auch gern mithilfe von Google aber gezielt Seiten von Ärzten oder Organisationen die Ahnung vom Thema haben. Besser ist aber doch den Arzt direkt zu fragen. Die hauen manchmal die Wörter so raus und vergessen schnell mal, dass das Gegenüber kein Medizin studiert hat! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s