Wenn Du die Wahl hast zu tanzen oder es auszusitzen…

… ich hoffe Du tanzt! Egal wie beschissen man sich fühlt, ein Tanz & Musik steigert das Wohlbefinden. Von Kindheitstagen an habe ich getanzt. Ob das nun gut aussieht oder Spaß macht mir zuzugucken, keine Ahnung. Ist auch total egal. Es tut einfach gut. Im starken Schub konnte ich das leider gar nicht… meine Muskeln waren zu schlaff und krampften, meine Psyche so destruktiv… Völlig daneben. Ich habe wieder begonnen mich zu bewegen. Zunächst mit leichten Yogaübungen (dazu werde ich in Zukunft auch mal näher berichten), dann auch mal wieder etwas HipHop (ganz albern im Wohnzimmer), und meine neue Leidenschaft: Pole Dance. Krank oder? Ich suche mir eine Sportart bei der man sowohl flexibel als auch kräftig sein sollte. Ich bin so flexibel wie ne Bahnschiene und Kraft hatte ich noch nicht mal mein Trinkglas zu halten als ich damit anfing. Aber das ist genau der Punkt: ich bin so bekloppt daran zu glauben, dass ich das schaffe. Ziele für die nächste Zeit bzgl. des Pole Sports: – Flexibler / gelenkiger werden – Kraft gewinnen – an mich glauben Seit dem habe ich – zwar mit einigen Rückschlagen – Fortschritte gemacht und bin stolz über jeden neuen Trick. Und ein Sprichwort besagt ja: „beim Tanzen tun die Füße nicht weh“ – also wenn Euch die „Füße“ oder irgendwas anderes nervt, der Kopf voll ist mit belastendem Kram: Musik an und Hintern schwingen. Also mir hilft´s!

2 Gedanken zu “Wenn Du die Wahl hast zu tanzen oder es auszusitzen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s