Ei, Ei, Eiweißreiches Süßlupinen-Schrot 

da es ja nicht so einfach ist, sich mit einer CED so zu ernähren, dass man wirklich die Nährstoffe bekommt, die der eigene Körper benötigt. Mal ganz davon abgesehen, ob der Körper es dann noch aufnimmt, das steht in einem anderen Kapitel geschrieben… – werde ich auch in Zukunft noch drauf eingehen. 

Lange Rede kurzer Sinn: ein für mich neuentdeckter Eiweißlieferant sind die Samen der Süßlupine. Die Süßlupine besteht zu 33% aus hochwertigem Eiweiß und enthält alle acht unentbehrlichen Aminosäuren. Im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten enthalten Süßlupinen kaum blähende Stoffe – auch von Vorteil! Sie sind vielseitig einsetzbar: als Süßlupinen-Bratling, im Eiweiß-Brot, Süßlupinen-Grießbrei, in Saucen & Suppen. Ich gebe es derzeit einfach mit ins Müsli. 

Probiers mal aus! 

  
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s