Eine Geschichte über Ausschleichen, Hoffnungen, Ängste & Entzugserscheinungen

Wie ich bereits freudestrahlend berichtet habe, reduziere ich momentan nach langer Kortisoneinnahme die Dosierung. Ich möchte Euch teilhaben lassen an dem, was mein Körper und mein Köpfchen da momentan so mitmachen. Was passiert da mit dem Körper? Was ist das überhaupt dieses Kortison? Einige von Euch haben es sicherlich schon mal nehmen müssen und wissen … Eine Geschichte über Ausschleichen, Hoffnungen, Ängste & Entzugserscheinungen weiterlesen

Cröhnchen-Report #5: Fabian und der böse Freund Herr Alltags-Stress

Mein Name ist Fabian, ich bin 25 Jahre alt und ich bekam meine Diagnose MC Anfang 2001. Die ersten Symptome traten an meinem zehnten Geburtstag Ende November auf, da hatte ich das erste Mal Blut im Stuhl. Nach mehreren Untersuchungen wurde dann Morbus Crohn bei mir festgestellt. Mein damaliger Kinderarzt hat mich nach der Diagnose … Cröhnchen-Report #5: Fabian und der böse Freund Herr Alltags-Stress weiterlesen

Cröhnchen-Report #3 – Stephie: Mein Cröhnchen

Alles begann 2006 nach der Trennung von meinem ersten Freund. Die letzten Monate nach der Trennung waren ziemlich stressig für mich und wie es schon immer war, schlug es mir mal wieder auf den Magen. Ich ging also zu meinem Hausarzt, der mir eine Magenschleimhautentzündung diagnostizierte. Das Mittel half, also ging es erstmal weiter… Schule, … Cröhnchen-Report #3 – Stephie: Mein Cröhnchen weiterlesen

Cröhnchen-Report #2 – Fabio: „Mein Crohn, das Studio und Ich“

Mein Name ist Fabio, bin 20 Jahre alt und mein Crohn wurde 2011 diagnostiziert.    Es war alles ein bisschen verrückt bei mir. Es begann als ich 16 war. Mir ging es zuvor gut. Ich hatte keinerlei Beschwerden,nichts. Doch ganz plötzlich bemerkte ich an meinem Po eine Schwellung. In dem Alter ein Albtraum, was könnte … Cröhnchen-Report #2 – Fabio: „Mein Crohn, das Studio und Ich“ weiterlesen

Morbus Crohn Report #1 – Julia: „Mein Mopsi und ich“

Vielen Dank Julia, dass Du so lieb bist und Deine Geschichte mit uns teilst! Bei Julia begann die Erkrankung im Jahre 2000, derzeitig nimmt sie 150mg Azathioprin ein. Mich freut es sehr, dass sie wieder glücklich und in guter Hoffnung ist. Aber lest selbst - viel Spaß beim Lesen von Julias Beitrag!! Julia - "Mein Mopsi … Morbus Crohn Report #1 – Julia: „Mein Mopsi und ich“ weiterlesen