Wochenrückblick 

ich sitze bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse mit einem kühlen Glas voll erfrischendem Limonen-Minze-Gurkenwasser. Unvorstellbar erschien dies letzten Sonntag – es schüttete nur so aus Kübeln. 

  
Leider hatte ich nach wie vor mit den Schmerzen der Entzündung im Brustkorb zu kämpfen – doch der Besuch einer Reha-Bekanntschaft, welche sich zu einer tiefen Freundschaft entwickelte, brachte Sonnenschein in den meteorologisch dünsteren Tag. Es ist so extrem wichtig mit Leuten zu sprechen, die ähnliche Probleme durch eine Erkrankung haben – auch, wenn sie vielleicht Sorgen und Erfahrungen anderen Art erlebten – das Grundverständnis ist einfach ein anderes. Ich bin unglaublich dankbar, dass ich das Glück hatte in meinem Aufenthalt in einer Rehaklinik Ende letzten Jahres einen besonderen Menschen zu treffen, der dieses Verständnis aufbringt, wir uns kürzester Zeit enorm vertraut wurden und wir uns gegenseitig beistehen und ermutigen auch, wenn uns reichliche an Kilometern räumlich trennen. 

Es tat gut gerade in den letzten Tagen diesen Luxus zu genießen. Mir ließen die Schmerzen und auch eine Diagnose die im Raum schwebte nicht so wirklich Ruhe. Ich wartete auf die Ergebnisse einer Untersuchung, die vor 14Tagen gemacht wurde. Wir sind spazieren gewesen, haben viel geredet und wir sind auf eine Herde meiner Lieblingstiere gestoßen. 

  
Es ist sehr wichtig nicht immer alles mit sich selbst ausmachen zu wollen. 

Mir tat die gemeinsame Zeit so gut, dass ich mich schon viel besser fühlte und einige Probleme nicht mehr so ernst sah. Allerdings wurde ich auch zur Vernunft gebracht, dass es wohl sinnvoll wäre mit etwas Ruhe zu gönnen, so dass die Entzündung etwas zurückgehen kann. Den Rat nahm ich mir zu Herzen und ging zum Arzt. Dieser zog mich dann für diese Woche aus dem Verkehr. Den Rest der Woche habe ich mich erholt und hoffe, dass ich morgen wieder halbwegs fit und gestärkter in die neue Woche starten kann. 

Über die Woche verteilt habe ich ernährungstechnisch geschaut, dass ich mir einige bereits vorgestellte entzündungeshemmende Lebensmitteln zu Nutze mache. Es gab einige Tees, ich habe viele Rezepte mit Heidelbeeren ausprobiert… 

  
Am Freitag bekam ich dann auch die Ergebnisse, sodass sich auch hier mein Kopf etwas von der Anspannung der Ungewissheit erholen kann. Das Ergebnis ist nicht so schlimm wie vorerst befürchtet, aber auch nicht rundum gut. Trotzdem bin ich glücklich darüber – mal sehen wie es weiter geht. 

Unterstützend zu den Schmerzmitteln bekam ich Mitte der Woche eine Akupunkturbehandlung. Diese bekam mir sehr gut – der Schmerz wurde etwas gelindert und allgemein führte dies zu einem entspannteren Zustand. Jeder Körper reagiert da unterschiedlich drauf. Ich persönlich habe das Glück anscheinend sehr gut darauf anzuschlagen. Deshalb gönne ich es mir ab und zu, um die Beschwerden durch den MC zu lindern. 

  
Heute gönne ich mir nochmal eine große Portion Ruhe, genieße die Sonne und hoffe auf eine gute nächste Woche.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Sonntag! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s