Balance – Sonst macht der Reiter „Plumps“

Balance ist der Zauberschlüssel zum Glücklichsein - oh ich bin wohl in meinem emotionalen Höhenflug etwas zu weit übers Ziel geschossen. Mit der Arbeit nach dem Urlaub wieder begonnen, dann noch Sport getrieben und Arzttermine wahrgenommen. Und zack gings bergab... Stärkere Schmerzen im Bauch, Übelkeit, Schwindel, Gliederschmerzen,Kopfweh... Mist! Ich müsste es doch wissen und falle … Balance – Sonst macht der Reiter „Plumps“ weiterlesen

Meine beste Medizin!

Nach ziemlich anstrengenden Jahren nach der Diagnose habe ich das Gefühl, dass ich so langsam meinen "Groove" gefunden habe. Ich merke, was mir gut tut und was nicht.  Hiernach verhalte ich mich. Die Zeit die Krankheit anzunehmen, sich teilweise so hilflos ausgeliefert zu fühlen, keine Kraft zu haben, Perspektiven verschwimmen zu sehen, sein altes Ich … Meine beste Medizin! weiterlesen

Walk a mile in my shoes

Nicht selten leiden Chronisch Kranke - sei das Erleiden physisch oder psychisch - unter dem Unverständnis im sozialen oder beruflichen Umfeld. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies sehr tiefgehend verletzen kann. Aber bitte geht nicht falsch damit um, egal wie weh es tut. Manchmal tendiert man dazu sich dazu noch mehr unter Druck zu … Walk a mile in my shoes weiterlesen

Perfektionismus ist alles andere als perfekt

Ich bin - und war in der Vergangenheit noch viel schlimmer – diejenige Person, die mir am meisten Erwartungsdruck macht. Früher habe ich ziemlich stark und sehr starr an meinem perfektionistischen Selbstanspruch festgehalten. Hierdurch habe ich mich immer wieder sehr unter Stress gesetzt und wurde schnell frustriert. Vor allem die Gefahr mich immer wieder an … Perfektionismus ist alles andere als perfekt weiterlesen

Mach‘ Dich frei! 

In der Vergangenheit habe ich mich immer sehr stark daran orientiert, was andere von mir denken und erwarten. Hierdurch war ich selbst in meinem Handlungsfreiraum sehr einschränkt. Insbesondere wurde diese von mir wahrgenommenen Ansprüche von außen mit Aufkommen der Erkrankung Morbus Crohn noch schwieriger bis hin unmöglich zu erfüllen. Dies hat mich teilweise stark belastet, … Mach‘ Dich frei!  weiterlesen

3 in 1. Psyche, Symptom & Nebenwirkung

Im Laufe der Zeit mit der Erkrankung lernt man den eigenen Körper immer besser kennen und trotzdem ist er zwischendurch eine Wundertüte. Von Langeweile keine Rede - die Gesichter des Morbus Crohn sind vielfältig und wechselhaft kreativ wie die Stimmung eines pubertierenden Mädchens. Es ist ein schmaler Grad zwischen der Kunst des "in sich positiv … 3 in 1. Psyche, Symptom & Nebenwirkung weiterlesen

Ratschlag geben ist leichter als nehmen 

da bin ich mal wieder. Etwas ruhiger stand es um mich in letzter Zeit. Der Schub kostet mir viel Kraft, aber so langsam berappel ich mich wieder.  Nicht nur für den Körper,sondern auch für den Kopf ist die Phase im Schub sehr belastend. Dank meiner Liebsten, die mir geholfen haben, mich auch mal fallen zu … Ratschlag geben ist leichter als nehmen  weiterlesen

Balance 

   Balance finden und so... Besonders für den Bauch ist Stress Gift, deshalb habe ich gelernt zwischendurch mal auf Pause zu drücken und durchzuatmen. So habe ich auch die Möglichkeit achtsamer auf meinen Körper zu hören, ob er noch kann oder ich langsamer machen muss. Das fällt nicht immer leicht, vor allem nicht, wenn man … Balance  weiterlesen

Schub-di-dou- Rhythm without Blues 

Der Schub, der böse Schub kann einen ganz schön auf den Boden holen. Aber auch am Boden lässt es sich gut grooven - besser als dem Blues zu verfallen! Denn sich noch schlechter zu fühlen, weil man sich ja schlecht fühlt scheint zwar in erster Instanz leichter zu sein - ist aber ziemlich destruktiv. Der … Schub-di-dou- Rhythm without Blues  weiterlesen